„Schön, dass es Dich gibt!“

 
Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Elternarbeit

Elternarbeit
Wir betrachten unseren Kindergarten nicht nur als einen Ort für Ihre Kinder, sondern als eine familienergänzende Begegnungsstätte und „Familienzentrum“. Unter Familienzentrum verstehen wir eine eigene Kooperation zwischen Eltern und den pädagogischen Mitarbeitern, aber auch mit anderen Institutionen, wie dem örtlichen Jugendamt, Gesundheitsamt, Beratungsstellen, Grundschule, Stadt, etc.


Ziel ist es, direkt vor Ort und ohne große Umwege, Hilfestellungen für junge Familien anbieten zu können. Zum Wohle des Kindes zu agieren, bedeutet für uns auch immer ein Agieren zum Wohle der Eltern bzw. der Familie.


Wir möchten Brücken bauen und Hemmungen nehmen. Wir möchten Sie zu den Angeboten „lotsen“, wo Sie das Beste für Ihre Familie herausholen können. Voraussetzung hierfür ist ein guter und persönlicher Kontakt zwischen Eltern und den pädagogischen Mitarbeitern.


Für die Eltern und Bezugspersonen der Kinder ist unser Kindergarten ein Haus der Begegnung. Als Erziehungspartner der Eltern arbeiten wir eng mit ihnen zusammen. Fragen, Anregungen, Kritik und die Mitarbeit der Eltern sind wichtig und von uns gewünscht.

 

Sie vertrauen uns Ihr Kind an, also das, was Sie am meisten lieben und schätzen.

 

Wir sind uns der Verantwortung bewusst und möchten gerne mit Ihnen zusammenarbeiten. Zu Beginn unserer Arbeit lernen wir Ihr Kind kennen.
Wir freuen uns, wenn Sie mit uns über Ihr Kind sprechen, das erleichtert es uns, Ihr Kind besser kennenzulernen und zu verstehen. Auch Sie erfahren auf diesem Weg, was Ihr Kind im Kindergarten erlebt und wie es sich verhält.

 

 

KidsFox

Papieraushänge in der Kita sind für Elterninformationen nicht mehr zeitgemäß. Hinzu kommen organisatorische Aufgaben, die nicht nur aufgrund der Corona-Pandemie zunehmen und bewältigt werden müssen. Eine App für die Kita erleichtert all diese Herausforderungen und vereint mehrere Funktionen in einer Anwendung: KidsFox.

 

Datenschutzkonforme Elternkommunikation 

KidsFox hat sich seit April 2016 in Kitas etabliert. Auch Sigrid Horstmann, Leiterin der Kita St. Bonfatius in Löningen, Niedersachsen, ist begeistert. Sie benutzt die handliche App, um mit den Eltern ihrer Kitakinder zu kommunizieren. Der verbreitete Kurznachrichtendienst WhatsApp kommt für sie aus Datenschutzgründen nicht in Frage. Sobald Horstmann im Chat über ein Kind spricht, übermittelt sie persönliche Daten. Damit diese von einer digitalen Anwendung verarbeitet werden dürfen, benötigt es eine DSGVO-konforme Auftragsverarbeitungsvereinbarung (AVV) zwischen Kita und dem AnbieterIm Gegensatz zu Whatsapp und anderen US-Anbietern, erfüllt KidsFox diese Voraussetzung.  

Neben klassischen Textnachrichten hängt Horstmann bei wichtigen Mitteilungen nach Bedarf auch Fotos oder Dateien an. Die Elternkommunikation funktioniert mit KidsFox sowohl individuell als auch in einer Gruppe, sodass pädagogische Fachkräfte an alle Eltern einer Kitagruppe gesammelt Nachrichten schicken können. Besonders hilfreich: Auch Kitaeltern, in deren Familie eine andere Sprache als Deutsch gesprochen wird, profitieren von der Übersetzungsfunktion der App. Die Kita-App übersetzt Nachrichten in 40 Sprachen. Für Sigrid Horstmann eine riesige Erleichterung.  

"Für uns ist der größte Vorteil von KidsFox, die Kommunikation mit jenen Familien zu ermöglichen, die die Deutsche Sprache nicht beherrschen. Für sie und uns ist es eine enorme Erleichterung." 

ErzieherIn.de        Die Kita managen – Mit KidsFox leicht gemacht             Veröffentlicht am 15.03.2021

https://www.erzieherin.de/die-kita-managen-mit-kidsfox-leicht-gemacht.html letzter Abruf am 08.11.2022 

 

Wann sind wir für euch da?

Frühdienst:

07:15 - 07:45 Uhr

 

Mittagsdienst:

12:45- 13:15Uhr

13:15 - 13:45Uhr


Spätdienst:

12:45 - 13:15 Uhr 

13:45 - 14:15 Uhr

14:15 - 14:45 Uhr

14:45 - 15:15Uhr

 

Weiter Informationen finden Sie hier!